Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Webseite notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln in unserer Datenschutzerklärung aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (OpenStreetMap). Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit in der Datenschutzerklärung ändern oder widerrufen.

Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Engagementpreis des Bürgermeisters 2024 – Vorschlagen bis zum 30. Juni

13.06.2024

Im vergangenen Jahr war Premiere – der „Engagementpreis des Bürgermeisters“ war ein voller Erfolg – darum läuft jetzt die zweite Auflage. Vorschlagen geht ja seit Mitte Mai - zum Stand der Dinge ein Gespräch mit Stefani Josephs, Öffentlichkeitsarbeit, und Marcus Püster als" Vater" des Preises

Interview mit Marcus Püster
Interview mit Marcus Püster

SJ:  Marcus, letztes Jahr um diese Zeit waren schon etliche Vorschläge bei der Gemeinde eingegangen, wer denn wohl den Engagementpreis 2023 bekommen sollte. Seit Mitte Mai läuft jetzt die Frist für dieses Jahr – wie sieht es denn im Postfach aus?
MP:  Das ist eigentlich schon ganz gut gefüllt – es ist aber noch Platz für weitere Vorschläge. Und die Beschreibung, warum jemand den Preis verdient hat, muss ja auch gar nicht lang werden. 100 Worte wünschen wir uns als Minimum – da ist in drei oder 4 Sätzen schnell das Wesentliche erzählt.
SJ:  Hilft es denn, wenn man versucht, bei der Jury ein gutes Wort für seine Favoritin oder den Favoriten einzulegen? 😉
MP:  Netter Versuch, Stefani – aber die Jury ist natürlich eine andere als im vergangenen Jahr – das ist ein Gremium aus der Bevölkerung, das noch geheim ist. Ich darf den Vorsitz bilden, weil ich den Preis ja auch angeregt habe. Aber ansonsten gilt natürlich: keine Absprachen im Vorfeld – der Vorschlag muss inhaltlich überzeugen!
SJ:  Ehrenamtliche Tätigkeit in der Flüchtlingshilfe oder im Heimatmuseum – das waren ja zum Beispiel preiswürdige Tätigkeiten in 2023 – was kannst Du Dir denn für dieses Jahr so vorstellen?
MP:  Ich kann mir gut vorstellen, dass aus dem Bereich soziales Engagement noch mehr Vorschläge kommen - ich freue mich jedenfalls auf alles, was in den nächsten gut zwei Wochen noch so reinkommt. Ein deutlicher Bezug zu Schlangen ist Pflicht, und ich bin sicher, dass wir wieder vielfältige Vorschläge bekommen werden. Am 30. Juni wird die Liste ja geschlossen – es sind also noch gut zwei Wochen Zeit!
SJ:  Die Preisverleihung wird wieder im Rahmen des Schlänger Marktes sein – der beginnt am 2. November. Bis dahin wird die Jury in Ruhe die Preisträger des „Engagementpreis des Bürgermeisters“ erarbeiten.
Übrigens – selbst vorschlagen kann man sich nicht 😊