Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Webseite notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln in unserer Datenschutzerklärung aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (OpenStreetMap). Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit in der Datenschutzerklärung ändern oder widerrufen.

Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Kinderreisepass läuft aus

19.02.2024

Seit dem 1. Januar 2024 werden keine neuen Kinderreisepässe ausgestellt und alte nicht mehr verlängert

Es dauert nicht mehr lange, bis die Osterferien beginnen.
Wer mit seinen Kindern ins Ausland reisen möchte, hat wohlmöglich noch einen Kinderreisepass.
Diese werden seit dem 1. Januar 2024 nicht mehr ausgestellt.
Die bereits ausgestellten Kinderpässe behalten ihre Gültigkeit, bis sie ablaufen und können nicht verlängert werden.
Aus Sicherheitsgründen galt der Kinderreisepass, der ja keinen Chip hat, nur 12 Monate lang.
Allerdings werden Kinderreisepässe von einigen Staaten weltweit und teilweise auch innerhalb der EU nicht mehr überall als Ausweisdokument akzeptiert.
Einige Staaten fordern bei Einreise, dass das Passdokument eine bestimmte Restgültigkeit aufweist, in der Regel drei bis sechs Monate. Das schränkt die Verwendbarkeit eines Kinderreispasses zusätzlich erheblich ein.
Mit der Abschaffung wird künftig der enorme Aufwand der Eltern und der Verwaltung für eine regelmäßige, jährliche Neubeantragung oder Verlängerung eines Kinderreisepasses vermieden.
Informationen zu benötigten Reisedokumenten finden Sie auf der Internet-Seite des Auswärtigen Amtes, den Reise- und Sicherheitshinweisen