Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Webseite notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln in unserer Datenschutzerklärung aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (OpenStreetMap). Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit in der Datenschutzerklärung ändern oder widerrufen.

Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Projektideen für LEADER und GAK-Kleinprojekte für Senne³ gesucht

20.02.2024

Endspurt - reichen Sie Ihre Projektidee ein!

Weiter Projektideen für LEADER und GAK-Kleinprojekte in der Region Senne³ gesucht

Die Gemeinde Schlangen hat sich mit den beiden Kommunen Bad Lippspringe und Hövelhof 2021 auf den Weg zur LEADER-Region gemacht. Gemeinsam wollen sie die ländliche Entwicklung regional denken und zukünftige Herausforderungen bewältigen.
Mit der Umsetzung des LEADER-Prozesses bis 2028 soll dieser Zweck nachhaltig verwirklicht werden. Mit der Regionalen Entwicklungsstrategie, die im Rahmen der Bewerbungsphase zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern in der Region entwickelt wurde, sollen die Stärken der Region weiter ausgebaut und die Schwächen reduziert werden. Am Ende der Förderperiode soll Senne³ zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger als zukunftsfeste, gemeinsam agierende Region etabliert sein.

Was ist LEADER eigentlich?
LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung des ländlichen Raumes. LEADER steht dabei für „Liaison Entre Actions de Dévelopement de l'Économie Rurale“, also die Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft.
Finanziert wird LEADER durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER), ergänzt durch Mittel der Länder und Kommunen. Seit 1991 setzt sich die Europäische Union dafür ein, ländliche Regionen zu stärken. Ziel von LEADER ist es, Netzwerke aufzubauen, Projekte umzusetzen und die Entwicklung der Regionen voranzubringen. 1991 in wenigen Regionen gestartet, gibt es heute mehr als 3.000 LEADER-Regionen in ganz Europa, davon rund 370 Regionen in Deutschland und allein 45 Regionen in NRW.
Für die Förderperiode 2023-2028 stehen unserer Region 2,3 Mio. € Fördermittel aus dem EU- und Landeshaushalt zur Verfügung. Die Fördermittel sind dabei eine Anteilsfinanzierung und müssen von der Region kofinanziert werden: 70 % der Projektkosten übernehmen die EU und das Land NRW, 30 % finanzieren die beteiligten Kommunen. Mit der Förderung sollen insbesondere ehrenamtliche Vereine und Institutionen unterstützt werden.

Die wichtigsten Informationen zu den beiden Fördertöpfen:

LEADER-Projekte
• Es handelt sich um innovative und kreative Projekte.
• Die minimale Fördersumme bei privaten Antragstellern beträgt 1.000 €, die maximale Fördersumme 250.000 €
• Antragsteller können Privatpersonen, Vereine/Institutionen, Kommunen sowie ggf. Unternehmen sein.
• Das Projekt muss in die Regionale Entwicklungsstrategie der LEADER-Region Senne³ eingeordnet werden.
• Der Fördersatz beträgt 70 %. Die restlichen   30 % muss der Antragsteller als Eigenmittel aufbringen, ggf. ist die Einbringung von Eigenleistung möglich.
• Projektanträge können in den kommenden Jahren fortlaufend eingereicht werden.

GAK-Kleinprojekte
• Es handelt sich um eine investive und schnell umsetzbare Maßnahme.
• Die Gesamtprojektsumme darf 20.000 € nicht überschreiten.
• Antragsteller können Vereine/Institutionen und Kommunen sein.
• Das Projekt muss in die Regionale Entwicklungsstrategie der LEADER-Region Senne³ eingeordnet werden.
• Der Fördersatz beträgt 80 % (max. Fördersumme demnach 16.000 €) – die restlichen 20 % muss der Antragsteller als Eigenmittel aufbringen, ggf. ist die Einbringung von Eigenleistung möglich.
• Projektanträge für das Jahr 2023 können bis zum 29.02.2024 eingereicht werden. Später eingehende Anträge können in diesem Jahr nicht mehr berücksichtigt werden.
• Kleinprojekte müssen innerhalb des bewilligten Kalenderjahres spätestens bis zum 15.12. umgesetzt und mit dem Regionalmanagement abgerechnet werden.

 

Unter dem folgenden Link finden SIe alle weiteren Informationen und Formulare zu Beantragung von Fördermitteln:

Für weitere Informationen und Fragen rund um die Antragstellung stehen die Regionalmanagerinnen Helena Kottowski und Kathrin Hunstig-Bockholt  zur Verfügung.

Kontakt:
Lokale Aktionsgruppe Senne³ e.V.
Helena Kottowski & Kathrin Hunstig-Bockholt
Regionalmanagerinnen / Geschäftsführerinnen
Lange Straße 6
33175 Bad Lippspringe
Tel.: 05252 / 26-225 oder 26-226
E-Mail: nfsnnhch3d