Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Webseite notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln in unserer Datenschutzerklärung aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (OpenStreetMap). Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit in der Datenschutzerklärung ändern oder widerrufen.

Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

eID-Karte für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger beantragen

Details

Seit dem 01.01.2021 können Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union und Angehörige des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) die eID-Karte beantragen.

Die Karte dient den Inhaberinnen und Inhabern als elektronischer Identitätsnachweis ähnlich dem des Personalausweises für deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger.

Mit dieser kann die Online-Ausweisfunktion genutzt werden.

Die eID-Kaarte enthält keine biometrischen Daten (Lichtbild, Fingerabdrücke, Augenfarbe, Körpergröße und auch keine Unterschrift), da sie nicht als Ausweisdokument dient. Daher besteht auch keine Pflicht, die eID-Karte zu beantragen.

Hinweise

Die Antragstellung und Abholung in der Bürgerberatung ist nur mit Termin möglich.

Der PIN-Brief enthält die Transport-Geheimnummer (PIN), mit Hilfe derer die Karteninhaberin bzw. der Karteninhaber eine sechsstellige PIN selbst setzen kann. Erst dann ist die Online-Ausweisfunktion einsatzbereit.
Ferner enthält der PIN-Brief die Entsperrnummer (PUK) und das Sperrkennwort zur Sperrung der Online- Ausweisfunktion.

Begriffe im Kontext

elektronisch, e-id